Biografien






Christa Chlup

ist gebürtige Mannheimerin. Schon während der Schulzeit nahm sie Unterricht an Mannheimer Ballettschulen und durfte schon als 12-jährige bei einer Aufführung der Nußknacker am Nationaltheater Mannheim mittanzen. Mit 16 Jahren die jüngste Elevin, absolvierte sie das Examen als staatlich geprüfte Balletttänzerin in Stuttgart. Das anschließende Studium führte sie an die Hochschule für Musik, Abteilung Ballett, nach München. Nach Beendigung ihrer dortigen Ausbildung arbeitete sie an verschiedenen Bühnen im In- und Ausland als Solotänzerin mit bekannten Choreographen wie Smok, Wright, Spörli, Ulrich und Kresnik - zuletzt am Nationaltheater Mannheim mit Lothar Höfgen.


Jan Chlup

wurde in Brünn, Tschechoslowakei, geboren. Die Grundausbildung als Tänzer erhielt er am Opernhaus Brünn. Ein 5-jähriges Studium am Staatlichen Konservatorium schloss sich an, in dem neben klassischem Ballett die Fächer Pädagogik und Psychologie integriert waren. Zwei Semester belegte er Jazz und Modern Dance bei dem bekannten Choreographen und Pädagogen Fred Traguth. Jan Chlup bestand das Abschlussexamen mit Auszeichnung. Seit 1968 war er als Solotänzer unter den gleichen Choreographen wie Christa Chlup engagiert.